Verlag > BWK > Archiv > Leserbriefe
   

Leserbriefe

05.10.2010

Fachbeitrag "100 % regenerativ"

BWK 62 (2010), Nr. 10, S. 14-19

Nicht erst seit der Vorlage des Energiekonzepts der Bundesregierung wird
um die künftige Energieversorgung Deutschlands gestritten. Doch der Ton
hat sich verschärft. Klagen drohen. Und die jeweilige Lobbyarbeit läuft auf
Hochtouren. Kein Wunder, denn jetzt werden die Fundamente für die
Zukunft gelegt – zumindest bis zur nächsten Wahl.

Doch ist eine Energieversorgung nur auf Basis erneuerbarer Energien
bis zum Jahr 2050 realistisch? Über das Zieldreieck der Energiepolitik
(Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit/Wettbewerbsfähigkeit und
Umweltverträglichkeit) besteht weitgehend Konsens – im Prinzip.
Doch die jeweiligen Auslegungen lassen kaum Kompromisse zu.

../libary/common/bwk/BWK_10_2010_Leserbriefe_a_klein.gif
Bild: Karin Schmidt, Ernst Rose, www.pixelio.de

Was meinen Sie? Wie sollte die Energieversorgung Deutschlands
zukünftig aussehen? Wie könnte ein sinnvoller Kompromiss unter
den Hauptakteuren der Energiebranche und der Politik lauten?

Dipl.-Ing. Adolf von Falkenhausen, Roßdorf (4.10.2010)
"Nur die Hälfte der Energieversorgung auf erneuerbar umstellen."

Dipl.-Ing. Peter Sturm, Heßdorf (4.10.2010)
"Leider ist das Thema hierzulande nicht sachgerecht zu behandeln."

Dipl.-Ing. Rudolf Helling-Junghans, Meppen (5.10.2010)
"Die technischen Experten dürfen zu den Folgen der Energiepolitik
im Interesse aller Bürger nicht länger schweigen."


Dipl.-Phys. Werner Rau, Keltern (6.10.2010)
"Der Umstieg auf 100 % erneuerbare Energien ist bis 2050 technisch machbar."

Dr.-Ing. Tilman Hasse, Waldbronn (6.10.2010)
"Der Beitrag gaukelt eine in dieser Form nicht sinnvoll realisierbare Lösung vor."

Dipl.-Ing. Karl Heinz Andreae, Bochum (7.10.2010)
"Eine 100%ige Versorgung über regenerative Energien ist in diesem Jahrhundert reine Utopie!"

Dr.-Ing. Günter Keil, Sankt Augustin (14.10.2010)
"Ein Gefälligkeitsgutachten."

Dipl.-Ing. Helmut Kayss, Dortmund (10.11.2010)
"Öko-fundamentalistische Wunschvorstellungen."

Dirk Besier, Wiesbaden (03.01.2011)
"Erneuerbare Energie heute und zukünftige Energieversorgung in Deutschland"



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2014